tr?id=790146684351692&ev=PageView&noscript=1 ZANIER Gloves - hochwertige Handschuhe und Accessoires für Outdoorsport - Gabriel Wibmer Signature Gloves

Gabriel Wibmer Signature Gloves

Seit 2018 zählt Downhill und Street-Trail Rookie Gabriel Wibmer zum Zanier Athleten Team, der erweiterten #zanierfamily. Mit dem Nachwuchstalent aus Osttirol verbinden uns die gemeinsamen Wurzeln, schließlich war auch die Marke Zanier fast 50 Jahre im Bezirk Lienz zuhause – und natürlich #mymountainpassion.  Schon in den vergangenen Jahren lieferte Gabriel wertvollen Input zur Produktenwicklung hochfunktioneller Handschuhe für das Mountainbike, Downhill & Enduro Segment. Diese Kooperation gipfelt nun im Gabriel Wibmer Signature Glove, ein Handschuh ganz im Design von Gabriel Wibmer.

Wir haben mit Gabriel Wibmer über Handschuhdesign & seine Karriere gesprochen, während er sich in Leogang auf den ersten Downhill-Weltcup vorbereitet, nebenbei für die Matura büffelt und schon das Crankworx Festival Innsbruck am Horizont steht.

Erzähl uns, wie es dir beim Handschuh Design erging und was dir bei Handschuhen wichtig ist?

Gabriel: „Mein Lieblingshandschuh von Zanier ist der Shredder - ein Modell, an dem ich schon in den letzten Jahren in der Produktenwicklung mitgewirkt habe und beim Biken einfach immer trage. Als Zanier mit der Möglichkeit eines Signature Modells auf mich zukam war mir klar, dass es der Shredder sein muss. Es ist mein Lieblingshandschuh mit allen Features, die ich brauche. Markus Zanier und ich haben beschlossen, dass wir dieses Modell übernehmen und ich mein persönliches Design drüber lege. Im Design hatte ich völlig freie Hand und bin nun wirklich stolz auf den Style des Gabriel Wibmer Signature Gloves.“

Gabriel Wibmer Moutnainbike Handschuh, Downhill, Shredder, Bikehandschuh, Fahrradhandschuh
Gabriel Wibmer Moutnainbike Handschuh, Downhill, Shredder, Bikehandschuh, Fahrradhandschuh
Gabriel Wibmer Moutnainbike Handschuh, Downhill, Shredder, Bikehandschuh, Fahrradhandschuh

Wie kam es zu der stylischen Farbwahl, Gabriel?

Gabriel: „Weiß ist für mich einfach immer mega geil, ein rein weißer Handschuh wäre mir aber zu basic gewesen. 2021 wurde dieses sandige, goldige Ocker zu meiner Signature-Farbe. Die Farbe findet sich in meinen Bikes und wird auch noch in mein Helmdesign übernommen. Mit diesem Farbton wollte ich dem Handschuh einen dezenten Look verpassen, die Kombi kann sich sehen lassen. Mit meiner Unterschrift auf der Ober- und Unterhand in Silikonprint wird der Handschuh dann zum echten Signature Glove.“

Was sind für dich die wichtigsten Eigenschaften, die ein Handschuh erfüllen muss?

Gabriel:Für mich sind Lenkerkontrolle und Komfort das allerwichtigste. Modell Shredder und eben der Signature Glove sitzen perfekt. Es gibt keine Reibestellen, sie passen sich der Hand perfekt an. Man merkt eigentlich nicht, dass man Handschuhe anhat, das ist für mich das Beste. Was für mich richtig praktisch ist, ist die Touchscreen-Funktion. Denn gerade fürs Filmen meiner Videos ist es echt hilfreich, dass ich die Handschuhe nicht immer ausziehen muss, um mein Handy zu benutzen.“

Image

Gibt es eigentlich unterschiedliche Ansprüche für Handschuhe bei deinen Sportarten Downhill, Urban Trial und auch Motocross?

Gabriel: „Die Handschuhe sind ein Allrounder, ich nutze sie beim Motocross, Downhill oder auch Trial Bike fahren. Man ist mit meinem Signature-Handschuh und dem Shredder optimal für alle Sportarten ausgerüstet, bei denen man einen guten Griff am Lenker braucht.“

Wie verbringst du deine Zeit? Wieviel Stunden verbringst du eigentlich am Rad / beim Training?

Gabriel: „So richtig am Bike bin ich mind. 2h täglich, also jetzt neben der Schule. Biken selbst ist natürlich nur ein Bruchteil von meinem gesamten Trainingsprogramm.

Mir macht es unglaublichen Spaß, das Biken mit Content Creation zu kombinieren - Fotos und Videos zu produzieren, zu bearbeiten und zu schneiden. Auch das braucht richtig viel Zeit. Es ist toll am Ende des Tages zu sehen, was man geschaffen hat, etwas das man herzeigen kann, teilen kann – das ist zu meiner Leidenschaft geworden.  Ich möchte das in Zukunft forcieren, da ich nach der Matura mehr Zeit dafür aufbringen kann.“

Der Drop des Gabriel Wibmer Signature Gloves ist beim Crankworx 21 in Innsbruck. In welchen Disziplinen wirst du dabei sein?

Gabriel: „Ich freu mich, dass der Drop meines persönlichen Handschuhs zum Crankworx 2021 in Innsbruck klappt und bin bei den Whip Offs und im Downhill dabei. Gerade trainiere ich hier in Leogang für den ersten Weltcup. Nebenbei lerne ich für meine letzte Matura (Abi) Prüfung. Ich bin gut im Training und freu mich auf die Competitions.“

Was hast du eigentlich vor, wenn deine Matura abgeschlossen ist? Werden sich deine Karriere und dein Trainingsplan ändern?

Gabriel:“ Erst dachte ich an ein Studium. Ich zweifle aber, dass sich das zeitlich unterbringen lässt. Ich möchte die nächsten Jahre ganz bewusst für meine Profikarriere und als Content Creator nutzen, um meine Professionalität zu steigern. Wenn ich etwas mache, dann möchte ich es richtig machen. Danach stehen mir noch immer alle Türen für ein Studium offen.“

Was sind deine nächsten großen Ziele?

Gabriel: „Natürlich stehen der Downhill-Weltcup und auch das Crankworx in Innsbruck an erster Stelle. Ich fahre nun im ersten Jahr in der Elite-Klasse - eine Herausforderung. Parallel stehen Projekte wie Video-Produktionen an, wobei sich Termine überschneiden können. Wir werden ganz bewusst abwägen, wo wir die Prioritäten setzen.“

Du hast deine Karriere sehr früh begonnen, wie hat sich deine Sportlaufbahn entwickelt?

Gabriel: „Bei mir zu Hause auf 1000m Höhe macht Fußballspielen nicht wirklich Spaß – weil man den Ball ständig holen muss, wenn er 300m den Hang runter rollt. Früher war ich ohne Führerschein auch nicht mobil, deshalb war mein Zuhause mein Playground. Wir haben einfach angefangen Trial zu fahren, uns Kicker und Sprünge zu bauen. Bei uns gibt es eine Mauer, an der mein Cousin Fabio und ich noch heute gemeinsam trainieren, wenn er daheim ist.

Du fährst neben Downhill noch Motocross, Street Bike und Urban Trial. Was machst du am liebsten und wie passt das alles zusammen?

Gabriel: „Mit Motocross hab ich sehr früh begonnen. Später bin ich mangels Trainingsmöglichkeiten auf Motorrad-Trial umgestiegen. Mit 12 Jahren hab ich den European Downhill Cup erlebt und wusste, dass ich genau das will. Ich bin nicht der Typ, der nur eine Sache macht. Am Downhill-Bike vergesse ich alles um mich herum, hier liegt mein Fokus. Motocross macht mir immer noch Spaß. Für mich ist dieser Sport ein passender Ausgleich um runter zu kommen, genauso wie Street Bike und Urban Trail.“

Generell muss deine Familie bei deiner Karriere eine wichtige Rolle spielen, schließlich begann sie schon in deiner Kindheit.

Gabriel: „Mein Vater ist Sportfanatiker und ausgebildeter Fitness Trainer. Er hat mich immer unterstützt und motiviert. Wir legen gemeinsam viele tausend Kilometer zurück. Generell steht die gesamte Familie - meine Eltern und meine Schwestern - hinter mir. Natürlich hat sich meine Mutter auch mal Sorgen wegen Verletzungen gemacht, aber sportlicher Ehrgeiz und sicher auch Talent gehören bei uns einfach dazu.“

gabriel_web.jpg

Gabriel Wibmer Karriere-Highlights

  • 2016 krönte er sich in der U15 Kategorie bei den iXS International Rookie Championships zum inoffiziellen Weltmeister seiner Altersklasse
  • 3. Platz beim U17 iXS European Downhill Cup 2017
  • 1. Platz beim U17 Crankworx IBK 2017
  • Österreichischer Staatsmeister U17 Downhill 2018
  • 1.Platz beim Glemmride Bike Festival Open Junior U19 2019
  • 10. Platz Jugend WM Leogang 2020

Gabriel folgen 363K Personen auf Instagram und 730K auf TikTok. Sein YouTube Kanal hat 249K Follower und 27,4 Mio Aufrufe.

Hier der Link zum Gabriel Wibmer Signature Glove, exklusiv im ZANIER Online Store.

https://zanier.com/component/j2store/products/gabriel-wibmer-bike-handschuh?Itemid=466

 

 

Das könnte dich auch interessieren: „SHAPE BABY SHAPE!“

Fotos: Stefan Wibmer | Video: Gabriel Wibmer Content Pool