tr?id=790146684351692&ev=PageView&noscript=1 ZANIER Gloves - hochwertige Handschuhe und Accessoires für Outdoorsport - Tipps für umweltschonende Outdoor Erlebnisse von Zanier

Tipps für umweltschonende Outdoor Erlebnisse von Zanier

Der Sommer erwacht bei uns in Tirol, und wir sind schon wieder am Biken, Klettern, Bergsteigen und Wandern in unserer Heimat. Unser Ziel als erste klimaneutrale Handschuhmarke ist es, auch unsere persönlichen Outdoor Erlebnisse mit der Umwelt in Einklang zu bringen. Unser ökologischer Fußabdruck setzt sich aus vielen Faktoren zusammen. Dabei sollte bei allen Outdoor Erlebnissen Nachhaltigkeit und Umweltschutz ganz selbstverständlich sein. Jeder kann mithelfen, die Natur so gut es geht zu schützen. So haben auch unsere Kinder und Enkel die Chance, die von uns erhaltene Natur zu erkunden. 

Nachhaltige Anreise leichtgemacht 

Die erste Herausforderung stellt schon die Anreise zur geplanten Tour dar, die oft den größten Anteil der CO2-Bilanz bei Reisen und Sport ausmacht. Wir haben natürlich Glück, die Berge direkt vor der Haustür zu haben! Schon deshalb unterstützen wir die Initiative „Dein Winter Dein Sport“, die auf Winterrail die schönsten Wintersportgebiete Europas mit guter Bahnanbindung und umweltschonender Mobilität präsentieren. Hier bei uns in Innsbruck sind viele großartige Touren auch mit Bus oder Bahn erreichbar. Wer sich für einen Urlaub im Herzen der Alpen entscheidet, kann in Innsbruck beispielsweise kostenlos mit den städtischen Öffis fahren. Das Angebot gilt ab einer Aufenthaltsdauer von zwei Nächten, die dafür erforderliche Welcome Card erhältst du direkt beim Vermieter. Ein Geheimtipp in Innsbruck ist die Buslinie J. Ihr Motto „From peak to peak - take the J line.“ ist Programm. Quer durch die Stadt verbindet die Linie J den Patscherkofel mit der Nordkette. Das Angebot für günstige und nachhaltige Mobilität bieten zahlreiche Tourismusregionen im Alpenraum an – es lohnt sich, die Angebote genau nachzulesen! Wer mit dem Zug anreist und vor Ort Öffis nutzt, reduziert den CO2 Ausstoß enorm. Wir bei Zanier versuchen, wenn möglich die Reise im Auto mit dem Zug zu ersetzen. Wenn das für euch gar nicht möglich ist, können auch Fahrgemeinschaften helfen den CO2 Ausstoß zu verringern.Grundsätzlich gilt: Umso weniger Zeit im Auto desto besser! Mehrtägige Mountainbike- sowie Wandertouren findet man in allen Teilen Tirols. Von schwierigen bis leichten Touren ist für jeden etwas dabei.

Bleed Zanier Eco Active Glove nachhaltiger Handschuh Ispo Award Gewinner
Foto: Bleed Clothing

Umwelt- und Tierschutz am Berg

Auch lokaler Naturschutz ist im Bergsport ein großes Thema. Für uns bedeutet dies vor allem eines: Wir versuchen, die Natur bei unseren Abenteuern und Erkundungstouren so wenig als möglich zu beeinflussen. Dazu zählt auch, was viele nicht wissen, am Weg zu bleiben. Die Vegetation im Hochgebirge ist durch die kurzen Sommer sensibel. Der natürliche Lebensraum der Tiere wird geschont, wenn wir uns Sommer wie Winter an beschilderte Routen halten. Ein genauso leidiges Thema - nicht nur in unseren Bergen – ist Müll. Müll kann vor allem bei längeren Touren zur Herausforderung werden. Am einfachsten machst du es dir, wenn du von vornherein so wenig Müll und Verpackungen als möglich mitnimmst. Unser Tipp: Wiederverwendbare Edelstahl-Flaschen und Boxen. Diese sind robuster als Glas und halten auch warm. Unterwegs kannst du deine Trinkflasche auch mit frischem Quellwasser auffüllen, denn die meisten Brunnen in Tirol haben Trinkwasserqualität. Ob du das Wasser bedenkenlos trinken kannst, erkennst du an einer Kennzeichnung. Auch der Kauf regionaler, möglichst unverpackter Produkte sorgt dafür, dass auf den Bergen so wenig Müll als möglich anfällt.Natur- und Umweltschutz müssen Outdoor Abenteuer keinesfalls ausschließen. In Tirol findet Ihr einige klimaneutrale Gebiete, die trotzdem einiges an Action zu bieten haben! Ischgl minimiert zum Beispiel bereits seinen CO2-Ausstoß und setzt auf einheimische Klimaschutzprogramme. Langweilig wird dir dort allerdings sicher nicht! Rund um Ischgl findest du viele Panorama-Mountainbike-Touren und Trails. Auch die Silvretta-Seilbahn AG agiert nachhaltig und gleicht ihre nicht vermeidbaren Treibhausgasemissionen über Klimaschutzprojekte aus, bezieht den Strom aus erneuerbaren Energieträgern.

Nachhaltige Snacks, Zanier Wanderhandschuhe
„Sustainable Jause“ mit Brot vom Biobäcker
Zanier Handschuh Innsbruck
Unterwegs auf die Bretterwandspitze
Trinkwasser-Fülle in Tirol: Der Dorfersee in Kals am Großglockner
Trinkwasser-Fülle in Tirol: Der Dorfersee in Kals am Großglockner

Urlaub machen wo andere leben

Unabhängig von Natur- und Klimaschutz: Die Tourismusregionen der Alpen sind vor allem auch Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum der einheimischen Bevölkerung. Da auch wir einen Beitrag dazu leisten wollen, dass das Leben in den Alpen in einem ganzheitlichen Sinn lebenswert bleibt, unterstützen wir die gemeinnützige Organisation Vitalpin. Ihr Ziel ist es, sowohl Menschen als auch Unternehmen, die in den Alpen von und mit dem Tourismus leben, zu vereinen. Dabei wird deutlich, dass für ein gelungenes Miteinander und das Erhalten der Lebensqualität vor allem der alpine Lebensraum und die Kultur geschützt werden müssen. Worauf du achten kannst, um dies zu unterstützen: Setze bei deinem Urlaub auf einheimische und nachhaltige Betriebe, für alles was du benötigst. Mittlerweile gibt es im Alpenraum zahlreiche Hotels und Gastgeber, die sich durch Zertifizierungen der Nachhaltigkeit verschreiben. Bei den Bio Hotels oder Sleep Green Hotels wirst du sicher fündig – oder kannst direkt auf einer Hotelwebsite lesen, ob eine Unterkunft z.B. klimaneutral ist. Ein Beispiel ist etwa die Gruppe der Nationalpark Partnerbetriebe in Osttirol – wo 1969 die Marke Zanier gegründet wurde. Betriebe werden im Einklang mit der ursprünglichen Natur Osttirols und dem Nationalpark Hohe Tauern geführt.

Zanier Handschuhe Wandern Sonnenaufgang am Berg
Foto: Magdalena Schneider

Wir unterstützen dich bei nachhaltigen Outdoor Erlebnissen

Nachhaltigkeit beginnt nicht erst mit dem Start der Tour oder der Hotelbuchung. Schon bei der Sportausrüstung können wir Rücksicht auf die Umwelt nehmen. Unser Thema. Der Trend in der Textilproduktion geht langsam dahin, den CO2 Ausstoß zu reduzieren. Wir begrüßen und unterstützen diese Entwicklung seit 2019. Du selbst als Konsument kannst noch mehr mithelfen: Kaufe nicht mehr als notwendig – und wir wissen, wie schwer das ist. Wähle deine Produkte sorgfältig aus. Wer auf Produkte mit guter Qualität setzt, hat nicht nur länger seine Freude daran, sondern tut auch der Umwelt Gutes. Unsere Tipps, wie du die Lebensdauer deiner Handschuhe verlängerst, kannst du bei uns am Blog nachlesen.  

Nachhaltigkeit und CO2-Neutralität stehen in unserem Unternehmen auf der Tagesordnung. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, der Wegwerfgesellschaft entgegenzuwirken und dir nachhaltige und langlebige Produkte zu bieten.  Außerdem forcieren wir ständig den Anteil nachhaltiger Materialien wie TIROLWOOL®, PRIMALOFT® GOLD INSULATION ECO und PRIMALOFT® SILVER INSULATION BIO oder SYMPATEX®. Durch die Zusammenarbeit mit CLIMATE PARTNER sind wir auch der erste Handschuhhersteller, der klimaneutrale Modelle anbieten kann. Klimaneutral bedeutet dabei, dass die CO2 Emissionen in unserem Unternehmen generell reduziert wurden. Der verbleibende CO2 Ausstoß wird berechnet und durch zertifizierte Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Dazu zählt im Alpenraum eben Vitalpin. Auf internationaler Ebene unterstützen wir ein Klimaschutzprojekt in Guyan, China. Dort wurde die Elektrizitätsgewinnung von Kohlekraftwerken auf umweltschonende, klimafreundliche Windenergie umgestellt. Der Emissionsausgleich ist über diese ID-Nummer nachvollziehbar und TÜV-Austria-geprüft.

 

Vegan, recycelt und recycelbar – dieser Zanier Handschuh schließt den Recyclingkreislauf

Darauf sind wir besonders stolz. Der Handschuh Bleed X Zanier wurde in Kooperation mit dem Fair Fashion Label Bleed Clothing entwickelt. Das Modell hat bereits wegen seiner Nachhaltigkeit den Green Concept Award und den Ispo Award gewonnen! Alle Materialien sind vegan, recycelt und recycelbar, die synthetischen Materialien zusätzlich bluesign® sowie oeko-tex® zertifiziert. Der lässige Druck auf der Oberhand ist wasserbasiert. Für die Verstärkung der Innenhand wurde einem robusten Korkmaterial der passende Laserprint „ACT NOW“ verpasst. Der Bleed X Zanier eignet sich für die Stadt genauso wie den Berg – und das ganzjährig. Wir nehmen diese Handschuhe nach ihrer Lebensdauer zurück, und schließen gemeinsam mit Partner Sympatex® den Recyclingkreislauf. Hier in unserem Onlineshop kannst du den lässigen Öko-Handschuh kaufen.

Bleed Clothing Nachhaltiger Handschuh Zanier
Foto: Bleed Clothing

Nachhaltigkeit ist unsere einzig mögliche Zukunft. Wir setzen bereits Zeichen und arbeiten weiter daran, unseren Fußabdruck so gering als möglich zu halten. #mymountainpassion steht nicht nur für das Outdoor Erlebnis an sich, sondern auch für die Leidenschaft, unsere Natur zu erhalten. Worauf wartest du noch? Starte mit uns in dein nächstes nachhaltiges Outdoor-Adventure und erzähl uns davon mit #mymountainpassion.